Sicherheit und Betreuung in Antibes

Ein die gesamte Woche rund um die Uhr präsentes Betreuungsteam …. 
Die Schüler werden ab Ankunft auf dem Flughafen von Nizza, am Bahnhof von Antibes oder am Empfang des Feriencamps komplett betreut. Ab diesem Zeitpunkt ist das Betreuungsteam alltäglich rund um die Uhr präsent.

Betreuung

Während des gesamten Aufenthalts und bis zur Abfahrt kümmert sich das Betreuungsteam permanent um die jungen Leute und ist rund um die Uhr präsent.

Ein Ausflug in Antibes

24-Stunden-Animationsteam

Während des gesamten Aufenthalts und bis zur Abfahrt kümmert sich das Betreuungsteam permanent um die jungen Leute und ist rund um die Uhr präsent.
Unsere Teamer sind die vorrangigen Ansprechpartner der Schüler und das Betreuungsteam achtet auf eine gute Integration der Teilnehmer ab deren Ankunft in dieser Minigesellschaft, die das Feriencamp und die Schule darstellen.
Das Betreuungsteam, seine menschliche Nähe, seine Lebensfreude und die Geborgenheit, die es gegenüber den jungen Menschen ausstrahlt, ist ein entscheidender Faktor für das Gelingen des Aufenthalts.
In unseren Feriencamps halten wir uns an eine strenge Organisationsstruktur, die spezifischen Normen entspricht:
Ein Leiter des Feriencamps (Koordinierung des gesamten Personals).
Ein allgemeiner Kursleiter (Organisation des Lehrerteams)
Ein Leiter für Freizeitaktivitäten (Organisation des Betreuungsteams).
Ein stellvertretender Leiter für Freizeitaktivitäten (Assistent des Leiters für Freizeitaktivitäten).
Aufsichtspersonal in den jeweiligen Stockwerken des Internats: tagsüber während der Anwesenheitszeiten der Kinder und während der Nacht.


Sicherheit

Unser Betreuungssystem und unsere Einrichtungen sind von französischen amtlichen Stellen formell für die Unterbringung und Betreuung von Minderjährigen genehmigt. Darüber hinaus achten wir ganz besonders auf die Überwachung von Kommen und Gehen unserer jungen Teilnehmer.​

Ein Gruppenleiter während einer Exkursion

Strikte Kontrolle der Ein- und Ausgänge!

Die Betreuungsteams registrieren sämtliches Ein- bzw. Ausgehen der Schüler und vergewissern sich, dass die elterlichen Ausgeherlaubnisse sowie die Rückkehrzeiten eingehalten werden, ohne dass irgendetwas dem Zufall überlassen bliebe.
In der Nacht schläft das Betreuungsteam vor Ort (Leiter sowie Teamer) und die Nachtwächter sind schon ab 19:30 Uhr auf dem Posten.
Tagsüber gewährleisten kostenlose Pendelbusse die Verbindung zwischen dem Feriencamp und dem Stadtzentrum oder den Stränden, und somit entsprechen die zusätzlichen kostenpflichtigen Aktivitäten, die in unserem „Kiosk“ angeboten werden, dem europäischen Sicherheitsstandard.

Elterliche Ausgeherlaubnis

• 13-14 Jahre
Die Schüler verfügen automatisch über eine Ausgeherlaubnis vom Ende des Mittagessens (13:30 Uhr) bis zum Abendessen (19:30 Uhr).

• 15 Jahre
Schüler können mit Erlaubnis der Eltern bis 22:00 Uhr ausgehen.

• 16-17 Jahre
Die Eltern können den Schülern gestatten, abends bis 00:30 Uhr alleine auszugehen.

Bei Nichteinhaltung der Ausgeherlaubnis werden die Eltern sofort benachrichtigt und die Schule behält sich das Recht vor, diese bei Bedarf auszusetzen.

KURSE FÜR ERWACHSENE
Interessiert an Kursen für Erwachsene?

Unsere Sprachreisen in Frankreich: