10 Tipps, um schneller Französisch zu lernen

10 Tipps, um schneller Französisch zu lernen

Geschrieben am 12.08.2016, von Alexia | Kategorie Französisch lernen

Eine neue Sprache zu lernen, kann schwierig erscheinen, doch mit etwas gutem Willen und bei entsprechender Motivation kann das Französischlernen zum Kinderspiel werden! Nachfolgend 10 Tipps, um rasch Französisch zu lernen:

1. Filme schauen

Schauen Sie sich französische Filme mit französischen Untertiteln an. Eine ganz ausgezeichnete Art, die Sprache zu lernen. Sie werden täglich genutzte Ausdrücke und Vokabeln entdecken und können diese dann lesen, wenn die Schauspieler sie aussprechen: ideal, um Ohr und Aussprache zu schulen!

2. Mit Liedern lernen

Genau wie die Filme, sind Lieder ein ausgezeichnetes Mittel, um spielerisch zu lernen. Übersetzen Sie die Texte und singen Sie sie dann mit. So verstehen Sie dann endlich den Sinn Ihrer Lieblingslieder.

3. Lesen Französisch!

Sorgen Sie beim Lernen auch für Abwechslung und entspannen Sie sich. Sie lesen gerne Krimis? Lesen Sie sie auf Französisch! Wenn Ihnen das zu schwer ist, kaufen Sie sich Zeitschriften und lernen Sie dort die Ausdrücke zu den Themen, die Sie besonders interessieren.

4. Einen Lernpartner finden

Finden Sie einen Franzosen oder eine Französin, die Ihre Sprache lernen will und sprechen Sie abwechseln Französisch und Deutsch. Davon profitieren beide. Wenn Ihr Partner oder ein Freund auch Französisch lernt, unterhalten Sie sich doch zusammen auf Französisch! Lernfortschritte und Spaß sind garantiert!

5. Probieren Sie es und keine Angst vor Fehlern

Viele machen keine oder nur geringe Fortschritte, weil sie sich nicht zu sprechen trauen. Haben Sie keine Angst vor Fehlern! Ihr Gegenüber korrigiert Sie gern und erklärt Ihnen Ihren Irrtum, sodass Sie wieder etwas gelernt haben …

6. Zuhören!

Hören Sie anderen beim Sprechen zu: Beachten Sie, wie und wann bestimmte Ausdrücke genutzt werden, zögern Sie auch nicht, gegebenenfalls um eine Erklärung zu bitten. Auch wenn Sie mit etwas anderem beschäftigt sind, hören Sie einen französischen Radiosender! Denn auch das passive Hören trägt zum Lernerfolg bei.

7. Sprache trainieren

Profitieren Sie von den Momenten, wo Sie allein sind, um die erlernten Vokabeln und Ausdrücke laut zu wiederholen. Arbeiten Sie, wenn Sie alleine sind, an Ihrer Aussprache!

8. Einen Intensivkurs besuchen

Intensivkurse in Frankreich oder daheim sind ein ausgezeichneter Weg, um schnell Französisch zu lernen. Wichtig dabei ist aber auch, nach Kursende die Sprache weiter zu praktizieren, um das Erlernte nicht wieder zu vergessen. Damit gelangen wir zum nächsten Punkt: Ausdauer!

9. Ausdauer zeigen

Wenn Sie schnell und effizient lernen wollen, müssen Sie jeden Tag ein wenig arbeiten, und wenn es nur fünf Minuten sind!

10. Immersionskurse

Der beste Weg, eine Sprache zu lernen, ist natürlich ein Immersionskurs. Das kann zwar Angst machen, doch dabei lernen Sie Französisch quasi im Handumdrehen und werden unvergessliche Momente erleben. Um nicht völlig unvorbereitet abzufahren, können Sie sich zuvor an eine Sprachenschule in Ihrem Herkunftsland wenden. Beim CIA finden Sie ein Kursangebot à la carte für alle Niveaustufen. Wir erteilen Ihnen hierzu gerne weitere Auskünfte!

Geschrieben am 12.08.2016, von Alexia | Kategorie Französisch lernen
CIA
amet, ultricies dictum luctus mi, consectetur elit. mattis quis