Französisches Flair: Bei einem Glas Wein Französisch sprechen!

Französisches Flair: Bei einem Glas Wein Französisch sprechen!

Geschrieben am 28.09.2017, von Gloria Metelli | Kategorie Französisch lernen

In Frankreich ist der September nicht allein Synonym für den Schulanfang, sondern auch für die Weinlese. Da der Wein für die französische Gastronomie unverzichtbar ist, stellt die Weinlese ein wichtiges Ereignis dar. An der Côte d’Azur, Sitz des Centre International d’Antibes, und überall in der Provence ist natürlich der Roséwein König der Weine! Rund 80 % der provenzalischen Weinerzeugung entfallen auf den Rosé, einen Wein, der sich bestens zum Aperitif auf einer Terrasse oder zu Meeresfrüchten eignet.
Doch Wein findet man nicht allein bei Tisch, sondern auch in etlichen Redewendungen. Diesen Monat wollen wir Ihnen ein paar französische Redewendungen rund um den Wein vorstellen.

« Mettre de l’eau dans son vin »

Dieser Ausdruck soll aus dem 17. Jahrhundert stammen. Früher wurde der Wein häufig – teils sehr stark – mit Wasser verdünnt. Der griechischen Mythologie zufolge stand allein Dionysus das Recht zu, den Wein pur zu trinken, die Sterblichen hingegen mussten ihn versetzen. Wasser in seinen Wein zu geben bedeutet, Konzessionen zu machen, sich oder seine eigenen Aktionen etwas zurückzunehmen.

« Quand le vin est tiré, il faut le boire »

Diese Redewendung soll aus dem 16. Jahrhundert stammen. Wenn man seinerzeit Wein kaufte, ging man zum Weinhändler, der den Wein aus seinen Fässern in die Flaschen der Kunden abfüllte. Wein zu verschwenden, wäre ein echtes Trauerspiel! Dieser Ausdruck besagt also, wenn man etwas begonnen hat, muss man es zu Ende bringen und unter bestimmten Umständen auch für die Konsequenzen seines Handelns bzw. seiner Fehler aufkommen.

« Blanc puis rouge rien ne bouge. Rouge puis blanc, tout fout le camp ! »

Es ist mehr als eine Redewendung, vielmehr dient dieser Spruch als Eselsbrücke beim Genuss von Alkohol, heißt es doch allgemein, unterschiedliche alkoholische Getränke verursachten einen „Kater“, dem nur schwer beizukommen ist. Dank dieses Alexandriners können die Freunde des Weins sowohl roten als auch weißen Wein genießen, ohne für den kommenden Morgen einen Kater fürchten zu müssen. Der Genuss von Rotwein nach Weißwein soll hinsichtlich besagter Nebenwirkungen problemlos sein, das Gegenteil indessen habe unerfreuliche Folgen. Da diese Behauptung nicht bewiesen ist, empfiehlt es sich in jedem Fall, moderat zu trinken.

Französische Sprichwörter und Redewendungen sind ein ausgezeichnetes Mittel, um Französisch zu lernen. Wenn Ihnen die Idee zusagt, bei einem guten Glas Rosé Französisch an der Côte d’Azur zu lernen, bitten Sie uns um weitere Auskünfte zu unseren Sprachaufenthalten in Frankreich. Santé!

Geschrieben am 28.09.2017, von Gloria Metelli | Kategorie Französisch lernen
CIA