Französische Ausdrücke über Liebe und Leben

Französische Ausdrücke über Liebe und Leben

Geschrieben am 07.08.2019, von Jean-Luc | Kategorie Französisch lernen

Wenn wir an Frankreich denken, können wir nicht anders, als Ideen wie Liebe oder Romantik mit diesem Land zu assoziieren. Für viele von uns ist Paris die Hauptstadt für Verliebte par excellence. Darüber hinaus genießt die französische Lebensart, eine gelungene Mischung aus Raffinesse, Kultur und Respekt vor der Gastronomie, ein weltweites Renommee und ist Teil dessen, worum uns andere Länder am meisten beneiden. So ist es nicht verwunderlich, dass sich in Literatur, Kino, aber auch in der Alltagssprache zahlreiche Sätze oder Wörter finden, in denen es um Liebe und Leben geht. Schließlich sind Liebe und Leben untrennbar miteinander verbunden und nichts ohne einander. Zwei Wesen, die einander lieben, sind unentbehrlich, um Leben zu geben, aber Liebe kann ohne zwei Lebewesen nicht existieren.

Berühmte Zitate

Ob Schriftsteller, Künstler oder Wissenschaftler, in zahllosen großen Werken stehen die Konzepte von Liebe und Leben im Mittelpunkt. Jeder von uns kennt die berühmte Definition von Saint-Exupéry: „Lieben heißt nicht, sich gegenseitig anzusehen, sondern gemeinsam in die gleiche Richtung zu schauen“. Der Aufbau eines Lebensprojekts (z. B. ein Kind zu haben) erfordert eine Bündelung der Energien, um gemeinsam das Ziel zu erreichen.

Liebe macht das Leben schöner, verwandelt unseren Alltag und gibt uns einen Grund zu existieren. All die großen Taten, die in der Welt vollbracht wurden, sind das Werk leidenschaftlicher Menschen. Ebenso öffnet uns die Liebe zu jemand anderem die Türen des Glücks. Edith Piaf erklärt in ihrem berühmten Chanson La vie en rose, dass die Liebe „das Leben in Rosa“ sehen lässt und une part de bonheur (einen Teil des Glücks) in unsere Herzen bringt. Die Liebe macht die kleinen Sorgen des Alltags nebensächlich. Peu m’importent les problèmes /Mon amour puisque tu m’aimes (Ich interessiere mich nicht für die Probleme, mein Liebster, da du mich liebst) singt sie in ihrer Hymne à l’amour (Ode an die Liebe).

Sicherlich stimmt uns der Verlust unserer Liebsten und Nächsten traurig. Wir wissen, dass der Tod des Mannes, den sie liebte (der Boxer Marcel Cerdan), eine schrecklich schmerzhafte Erfahrung für die Künstlerin bedeutete. Aber welches Interesse bietet ein Leben ohne die Liebe? Deshalb schließen wir uns Hervé Bazin, dem Autor des berühmten autobiografischen Romans Vipère au poing, an, wenn er schreibt: Une vie sans amour, c’est une vie sans soleil (Ein Leben ohne Liebe ist ein Leben ohne Sonne).

Bei der Liebe geht es nicht nur darum, das Leben schöner zu machen, sondern auch darum, sich selbst zu übertreffen und Außergewöhnliches zu leisten. Im Allgemeinen gelingt es nur den Liebenden, das zu erreichen, was andere für unmöglich halten. Die Liebe zur Heimat, zum Beruf oder zur Familie kennt oft keine Grenzen und führt zu selbstlosen Aktionen. Das hat Marcel Proust zweifellos gemeint, als er in A l’ombre des jeunes filles en fleurs schrieb: La vie est semée de ces miracles que peuvent toujours espérer les personnes qui aiment (Das Leben ist voll von diesen Wundern, auf die Menschen, die lieben, immer hoffen können).

Schließlich kann man nicht oft genug betonen , dass das Leben unser aller wertvollstes Gut ist. Il faut aimer la vie, même dans ses formes les moins attirantes (Man muss das Leben lieben, auch in seinen unattraktivsten Formen), meinte der berühmte Ozeanograph und Regisseur Jacques-Yves Cousteau. Heute vergessen wir oft, dass die Umwelt unter keinerlei Vorwand zerstört werden darf, denn unsere kapitalistische Gesellschaft gibt den materiellen Gütern und den sofortigen Gewinnen allzu oft den Vorrang. Leider ist der Umgang mit Fauna und Flora häufig nicht der beste, und dafür sind wir alle verantwortlich.

Idiomatische Ausdrücke

C’est la vie! (So ist das Leben!). Wer von uns hat nicht einmal in seinem Leben diesen Ausdruck in den Mund genommen? Wir alle wissen, dass das Leben aus einer Reihe von guten und schlechten Momenten besteht. Meistens wird dieser Satz daher verwendet, um unsere Resignation angesichts von Ereignissen auszudrücken, an denen wir nichts ändern können. In diesem Zusammenhang gibt es viele idiomatische Ausdrücke über Gefühle der Liebe und des Lebens. Einige sind sehr bekannt und leicht verständlich. Andere verdienen eine Erklärung. Avoir le coup de foudre bedeutet natürlich, sich unmittelbar und stark zu verlieben. Wenn Sie ein coeur d’artichaut haben, bedeutet dies, dass Sie sich leicht verlieben. Déclarer sa flamme à quelqu’un bedeutet, seine Gefühle für seinen Partner oder seine Partnerin auszudrücken. Avoir le cœur qui bat la chamade ist auch ein französischer Ausdruck über Liebe. Er bedeutet, dass dein Herz jedes Mal spürbar schneller schlägt, wenn du deine oder deinen Geliebten siehst. Das Wort Chamade, das vom italienischen chiamare (rufen) kommt, bezeichnete früher die Tatsache, dass belagerte Militärtruppen nach Hilfe riefen oder um einen Waffenstillstand baten. Hierzu nutzten sie Trompetensignale oder Trommelwirbel.

Zarte Kosenamen

Aber wie nennen wir in Frankreich im Allgemeinen die Person, die wir lieben? Was sind die in Frankreich am häufigsten gebrauchten Kosenamen? Jeder kennt Ausdrücke wie Mon Amour oder Mon Chéri (Liebling), die in anderen Ländern der Welt ihre Entsprechungen haben. Im Französischen gibt es eine Vielzahl von Kosenamen für seine andere Hälfte: Mon Ange, Ma Belle, Ma Biche (Louis de Funès‘ bevorzugter Kosename), Mon Chou, Mon Canard, Ma Puce, Mon Lapin, Mon Trésor und viele andere. Natürlich wird es viele überraschen, seine Geliebte „meine Ente“ oder „mein Floh““ zu nennen … und das können wir verstehen!

Schließlich ist das französische Kino ein gewaltiges Reservoir an unvergesslichen Repliken leidenschaftlicher Liebe. Unter ihnen ist das berühmte „t’as d’beaux yeux, tu sais“ (Du hast schöne Augen, weißt Du) einer der Klassiker. Diese Replik von Jean Gabin an Michèle Morgan aus Marcel Carnés Film Le Quai des brumes ist nach wie vor einer der berühmtesten Sätze im französischen Kino. Dieses Meisterwerk der siebten Kunst (dessen Dialoge von Jacques Prévert geschrieben wurden) zeigt Jean, einen Deserteur, der Nelly trifft, ein geheimnisvolles und melancholisches junges Mädchen. Ein weiteres Meisterwerk, das die Liebe in den Mittelpunkt unserer Existenz stellt!

Geschrieben am 07.08.2019, von Jean-Luc | Kategorie Französisch lernen
CIA
dapibus luctus ut id elit. Aliquam non vel, tristique ut