Filme, um Französisch zu lernen

Filme, um Französisch zu lernen

Geschrieben am 07.06.2018, von Meriem K | Kategorie Französisch lernen

Romane oder Zeitschriften lesen, sich französische Chansons anhören oder Diskussionen im Radio verfolgen, das Fernsehen … alles Mittel und Wege, um sein Französisch zu verbessern. Aber es gibt noch ein anderes Medium, um seine Kenntnisse in der Sprache von Molière auszubauen: Filme. Darüber hinaus gilt das französische Kino als eines der produktivsten der Welt und bietet eine unvergleichliche Bandbreite an Genres (Dramen, Krimis, Komödien usw.). Zudem sollte man sich vor Augen halten, dass das weltweit größte Filmfestival in Frankreich stattfindet?

Verstehen lernen, seinen Wortschatz erweitern

Welche Vorteile bieten Filme beim Erlernen einer Fremdsprache? Die Dialoge ermöglichen es zunächst, das Ohr mit dem Klang der Sprache vertraut zu machen. Da die männlichen und weiblichen Darsteller nicht im selben Tempo sprechen, nicht alle das gleiche Alter und dieselbe Tonlage haben, erlauben es Filme, sich an die Vielfalt der Situationen des täglichen Lebens zu gewöhnen.

Das Betrachten einer Filmszene hilft auch dabei, die Umgangssprache, das Register der gesprochenen Sprache oder in Frankreich gebräuchliche Redewendungen besser zu verstehen. Die Filme Intouchables oder Tais-toi sind ein gutes Beispiel hierfür.

Das Kino ist Ausdruck einer Kultur

Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Filme Ausdruck der Kultur eines Landes sind. La Famille Bélier zeigt dir das tägliche Leben einer Familie im Pays de la Loire. Entre les murs führt uns in eine Schulklasse der Banlieue. La Traversée de Paris zeigt uns Frankreich während der deutschen Besatzung. Außerdem wirst du den französischen Humor etwas besser zu verstehen lernen, wenn du dir die beliebtesten Komödien ansiehst (La Grande Vadrouille, Le Dîner de cons, Bienvenue chez les Ch’tis, Le Père Noël est une ordure, Les Bronzés font du ski,…).07

Bevor du dir den ganzen Film ansiehst, schaue dir zuerst den Trailer an, da er einen Überblick über den gesamten Inhalt des Films vermittelt. Versuche nicht, alles zu verstehen, und notiere dir alle unbekannten Wörter oder unklaren Ausdrücke. Falls dir ein herkömmlicher Film etwas lang erscheint, schau dir doch ein paar Kurzfilme an: sie sind auch interessant und zudem leichter zugänglich. Es gibt übrigens auch ein Festival, auf dem die besten Kurzfilme prämiert werden (le Très Court International Film Festival).

Wie du siehst, gibt es für jeden Geschmack etwas! Denke während deines Französischkurses in Frankreich daran, dir Filme anzuschauen: Ob vor, während oder nach deinem Aufenthalt in Antibes, französische Filme sind ein ideales Mittel, um die Sprache zu lernen und machen zudem noch jede Menge Spaß.

Geschrieben am 07.06.2018, von Meriem K | Kategorie Französisch lernen
CIA
vel, elementum Praesent quis at mi, diam dapibus suscipit dolor. venenatis quis,