Jazzfestival Juan-les-Pins

Jazzfestival Juan-les-Pins

Geschrieben am 19.07.2018, von Meriem K | Kategorie Aktualitäten Region

Côte d’Azur: Ein Muss für alle Freunde der Musik!

Magst du Musik? Und Freiluftkonzerte in typisch mediterranem Ambiente? Dann denk daran, dass die Côte d’Azur nicht nur die ideale Region ist, um Französisch in Frankreich zu lernen. Sie ist auch bestens geeignet, um Musik in all ihren Formen zu hören! Das Nice Jazz Festival, die Plages électroniques de Cannes, die Nuits du Sud von Vence und die Nuits Carrées d’Antibes verdeutlichen das Interesse ihrer Bewohner an allen Musikstilen. Im Rahmen dieser Veranstaltungen zählt das Jazzfestival von Juan-les-Pins, das dieses Jahr sein achtundfünfzigjähriges Bestehen feiert, zu den bekanntesten der Welt, auf Augenhöhe mit Montreux in der Schweiz und Newport in den USA.

Treffpunkt der großen Namen des Jazz

Wenn wir über Juan und Jazz sprechen, denken wir sofort an Sydney Bechet, der als einer der ersten amerikanischen Musiker unsere Stadt zu schätzen wusste. Ihm zu Ehren wurde dieses musikalische Ereignis im Juli 1960 ein Jahr nach seinem Tod geschaffen. Jazz im Freien, nur wenige Schritte vom Meer entfernt, vor einem Publikum aus allen Schichten der Bevölkerung. Diese Idee hätte dem Komponisten von Petite Fleur und Dans les rues d’Antibes sicherlich gefallen. Heute will sich Jazz à Juan anderen musikalischen Stilen öffnen und neue Talente entdecken.

Stéphane Grappelli, Miles Davis, Ella Fitzgerald, Ray Charles, Charlie Mingus, Count Basie, Nina Simone, Fats Domino: Es ist unmöglich, die komplette Liste aller Jazzstars zu erstellen, die in Juan-les-Pins gespielt haben. In diesem Jahr werden Lenny Kravitz, Earth Wind & Fire, Melody Gardot und Norah Jones Teil des Programms sein. Was will man mehr?

Ein Festival voller Anekdoten

Im Jahr 1964, als Ella Fitzgerald in der Pinède Gould auftrat, waren die Zikaden so aktiv, dass sie fast die Stimme der Sängerin überlagerten. Sich nicht aus der Ruhe bringen lassend, beschloss sie, ein Lied zu Ehren jener Insekten zu improvisieren, die ihr die Show zu stehlen drohten. Dieses Stück, heute als Cricket Song bekannt, wurde zu einem der bedeutendsten Titel dieser unvergesslichen Künstlerin.

Geschrieben am 19.07.2018, von Meriem K | Kategorie Aktualitäten Region
CIA
eget vel, fringilla justo dolor ut ipsum elit. facilisis Lorem