Die schönsten Gärten der Côte d’Azur

Die schönsten Gärten der Côte d’Azur

Geschrieben am 31.03.2017, von Anna | Kategorie Aktualitäten Region

Der Frühling ist da! Die Vögel bauen ihre Nester, die Blumen erwachen zu Leben – die Allergien lassen grüßen– und die Landschaft zeigt sich in prächtigsten Farben. Um diese schöne Jahreszeit zu feiern, findet das erste Festival „ Gärten der Côte d’Azur“ vom 1. April bis 1. Mai in Nizza, Grasse, Antibes und Menton statt. Aus diesem Anlass möchte das CIA etwas über Natur und Landschaft berichten.

Gärten, Frankreichs Kulturerbe

Wer hat noch nie von den französischen Gärten gehört? Die Gartenbaukunst Frankreichs ist regional unterschiedlich geprägt. Die Region um Nizza besitzt dank sublimer Einflüsse eine einmalige Vegetation. Dabei verbindet sich das Prestige der französischen Gärten mit der gefühlvollen Harmonie der italienischen Parterres. Rund um Nizza findet man herrliche Parks, die der Öffentlichkeit zugänglich sind: Von den Museumsgärten in Grasse bis zu den Parkanlagen des Klosters Cimiez in Nizza und ohne den Botanischen Garten dieser Stadt zu vergessen, jeder findet etwas nach seinem Geschmack. Auch die Freunde wilderer Landschaften kommen nicht zu kurz: der Pinienwald von Juan-les-pins und die Inselgruppe Îles de Lérins bieten dem Betrachter eine atemberaubende Landschaft.

Mediterrane Gärten als Quelle der Inspiration

Zahlreiche Künstler und Kunsthandwerker haben sich von den mediterranen Gärten beeinflussen lassen. Zahlreiche Luxus Parfümeure wurden vom Aroma der Zitrusfrüchte, der Feigenbäume, der Zedern und des Jasmins inspiriert: Hermès, Dolce Gabbana, Guerlain oder Armani, um nur einige von ihnen zu nennen. Im Laufe der letzten Jahrhunderte zog Nizza mit seinen umliegenden Landschaften zahlreiche Künstler an, die sich von der Schönheit der Natur und der Architektur der Stadt angezogen fühlten, so zum Beispiel Monet, Chagall, Picasso, Dufy, de Staël und auch Matisse. Sie finden in der Region etliche Museen, die diesen Künstlern gewidmet sind, und in denen Sie deren Werke zu den Gärten und Küstenstreifen der Côte d’Azur bewundern können.

„Wir müssen unseren Garten pflegen“, schrieb Voltaire in Candide, womit er seine Leser aufforderte, sich fortzubilden, sich menschlich zu verbessern und ihre Talente auszubauen. Diesem klugen Rat des Literaten folgend, warum sollten Sie in diesem Frühjahr nicht einmal Ihr Französisch auffrischen und Ihren ganz persönlichen Garten an unserer schönen Côte d’Azur pflegen? Schreiben Sie uns, falls Sie unser Programm näher kennenlernen möchten.

Geschrieben am 31.03.2017, von Anna | Kategorie Aktualitäten Region
CIA