Genusswoche

Genusswoche

Geschrieben am 05.10.2017, von Gloria Metelli | Kategorie Kultur & Traditionen

Gastronomie und Sprachaufenthalt

Französisch lernen in Frankreich bedeutet auch, seinen Aufenthalt dazu nutzen, im Land der Gastronomie seine landestypischen Produkte zu kosten. Das trifft sich gut für dich, denn im Oktober findet die 28. Auflage der Genusswoche (Semaine du goût) statt. Während dieses Salons stellen die Akteure des Nahrungsmittelsektors (Restaurateure, Landwirte, Einzelhandel …) dem breiten Publikum sämtliche Reichtümer unserer Küche vor.

Aus diesem Anlass finden in ganz Frankreich zahlreiche Veranstaltungen statt, und die berühmtesten Köche stellen ihr Können öffentlich unter Beweis. Doch keine Sorge: Um ein gesundes Essen zuzubereiten, braucht es nicht unbedingt einen Sternekoch! In diesem Jahr steht der allseits bekannte Kürbis als Gemüse im Zentrum der Darbietungen.

Gesundes Essen, eine Herausforderung unserer Zeit

„Früher war es besser!“, „Lebensmittel haben nicht mehr den Geschmack von früher!“, „Wir wissen nicht mehr, was eigentlich auf unserem Teller ist!“, „Die großen Konzerne sagen uns nicht die ganze Wahrheit!“ : Ich bin mir sicher, dass auch du solche Sätze schon oft gehört hast. Natürlich sind gutes Essen und eine gesunde Ernährung ein wichtiges Thema für uns alle.

Wusstest du beispielsweise, dass die Geschmackswoche auch in der Schweiz und in Japan veranstaltet wird? Und nicht zuletzt zeigen die jüngsten Lebensmittelskandale, dass Wachsamkeit angesagt ist. Unsere auf industrieller Erzeugung und intensiver Viehzucht basierende Konsumgesellschaft wird von zusehends mehr Menschen hinterfragt.

Gut essen, kann man lernen

Um den Geschmack der natürlichen Lebensmittel wiederzufinden, bedarf es der richtigen Erziehung. Eltern und Erzieher müssen den Kindern eine gute Esskultur vermitteln. Aber was bedeutet das konkret? Man muss die Kinder für die verschiedenen Geschmäcke sensibilisieren, sie dazu anhalten, Verschwendung zu vermeiden, ihnen beibringen, sich für das Essen Zeit zu nehmen, ihnen die Bedeutung des Nährwerts und der Herkunft ihrer Lebensmittel erklären usw.

Und zu guter Letzt sollte man lokale Erzeugnisse und zur Jahreszeit passendes Obst kaufen. Wenn du kannst, versuche der biologischen Ernährung den Vorzug zu geben. Das ist gut für dich und unseren Planeten!

Geschrieben am 05.10.2017, von Gloria Metelli | Kategorie Kultur & Traditionen
CIA